Lieber Besucher, du bist gerade auf unser Forum Legend Stories gestoßen.An dieser Stelle möchten wir uns gerne ein wenig vorstellen. Wir befassen uns grob gesagt mit allem Kreativen: Schriftstellerei, Malerei, Zeichnen, Photographie, Poesie, Romanen und noch einigen mehr. Wir bieten dir die Möglichkeit dein Projekt den anderen Mitgliedern vorzustellen und hier im Forum zu veröffentlichen, sodass du einerseits selber Reviews zu deinen Projekt erhälst und andererseits auch ein paar hilfreiche Ratschläge bekommst oder den einen oder anderen Kniff von fremden Projekten dazuzulernen kannst.

kostenlos registrieren | Passwort vergessen? | Erfahre mehr über uns !

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Just a Dream am Sa Nov 06, 2010 1:54 pm

Nala

avatar
Phantarch
Phantarch
Ich hoffe es gefällt euch wenn, ja schreib ich weiter, wenn nein, dann eben nit.
Nehmt mich nit so hart dran ,bin ein Anfänger Wink. Achtet bitte auch nicht auf Tempus und rechtschreib fehler.




Prolog

Es heißt, manche Leben sind über die Zeit hinaus miteinander verbunden.
Verbunden durch einen alten Ruf der durch die Jahrhunderte hallt.
Schicksal


Kapitel 1:

Ein ganz normaler Tag in meinem Leben. Na ja, fast normal. Als ich heute morgen aufgestanden war (und das wollte ich bestimmt nicht freiwillig), hatte ich ein komisches Gefühl. Ich kann es nicht beschreiben, irgend etwas fühlte sich anders an. Nur leider wusste ich nicht was.
Ich zog mich an und machte meine Haare. Alles war in Ordnung, dachte ich jedenfalls. Als ich zum Frühstück, in die Küche kam, war alles leer und dunkel. Also machte ich das Licht an, ging einen Schritt und ehe ich mich versah, lag ich der Länge nach auf dem Boden. Sehr toller Anfang für einen Freitag! , dachte ich mir. Eigentlich mochte ich Freitage immer sehr, denn dann war ich nur fünf Stunden Schule vom Wochenende entfernt. Dennoch blieb ich kurz da und dachte darüber nach einfach liegen zu bleiben, aber ich schaffte es, mich wieder hinzustellen. Nun beschloss ich vor lauter Stress erstmal mein Frühstück zu machen. Sofort rannte ich zu unserer Kaffeemaschine, um meinen täglichen Kaffee zu kochen, doch unsere Kaffeemaschine war kaputt. Also musste ich mich mit warmer Milch zu frieden geben. Aber als ob, dass alles noch nicht genug wäre, rutschte mir meine schönste Tasse aus der Hand." Mist", fluchte ich vor mich hin. Nachdem ich das restliche Früstück halbwegs unbeschadet überstanden hatte, ging ich vorsichtig aber zügig ins Bad. Dort putzte ich mir meine Zähne und schminckte mich. Dann rannte ich die Treppe runter und zog mir meine neuen Stiefel an. Etwas eilig in der Zeit, sputete ich zur Bushaltestelle. Der Bus wartete schon da und ich musste die letzten 50m einen kleinen Sprint mit Stiefeln hinlegen. Dass ich nicht gestolpert bin war alles. Als ich nun doch heil im Bus saß, fiel mir ein Stein vom Herzen. Dennoch war ich gespannt was der Tag sonst noch so verbarg.

2 Re: Just a Dream am Sa Nov 06, 2010 4:07 pm

Rahena

avatar
Phantarch
Phantarch
Erstmal: Warum sollen wir nicht auf Fehler achten? Du willst doch sicher was lernen und besser werden, oder nicht? Dafür muss dich schon jemand auf deine Fehler hinweisen, denn sonst weißt du ja nicht, was du falsch gemacht hast. Nebenbei fiel mir jetzt von Zeiten und Rechtschreibung her gar nicht übermäßig viel auf, was nicht richtig war.

Allgemein zur Geschichte: Zur Idee kann ich leider noch nicht so viel sagen, weil der Abschnitt ja nicht so lang ist und daher noch nicht ersichtlich ist, worum es mal gehen wird.
An deinem Schreibstil musst du noch ein wenig arbeiten. Du solltest auf jeden Fall viel detailierter erzählen, dann wird das ganze auch etwas länger. Benutze mehr Adjektive und Adverbien!
Zum Ausdruck: "Etwas eilig in der Zeit, ..." Diesen Ausdruck habe ich noch nie gehört. Kann sein, dass das regional benutzt wird, aber du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass deine Geschichte nicht nur in deiner Heimatregion, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum verstanden wird.
Eins noch: Zahlen und jegliche Maßeinheiten müssen IMMER ausgeschrieben werden (Tip für die nächste Deutscharbeit: das gilt auch in Aufsätzen und so). Also z.B. "fünfzig Meter" statt "50m"

Auch wenn das jetzt nach ziemlich viel Kritik aussieht, solltest du auf keinen Fall einfach aufhören! Weder beim Geschichtenschreiben noch sonst irgendwo im Leben wirst du es weit bringen, wenn du nach dem ersten Versuch gleich aufgibst. Überarbeite diesen Abschnitt noch einmal und du wirst sehen, dass du die Dinge, die du hier noch beim zweiten Durchlauf ergänzen/verbessern musstes, im zweiten Kapitel schon viel besser kannst.

http://www.fanfiktion.de/u/Rahena

3 Re: Just a Dream am Sa Nov 06, 2010 8:33 pm

Nala

avatar
Phantarch
Phantarch
danke ich werd mich drum kümmern (kann ein bisschen dauern)dann können wir mal sehen ob ich talent hab oder nit

4 Re: Just a Dream am Fr Nov 26, 2010 5:15 pm

Nala

avatar
Phantarch
Phantarch
Ich hab nochmal nachgedacht und den prolog überarbeitet

Prolog

Ich lief durch ein schwarz. Kein Licht, nicht einmal ein Schimmern. Nichts. Nur schwarz. Ich lief und lief und lief, stundenlang, so kam es mir vor. Kein Anzeichen von Leben, noch nicht einmal ein Stein (naja wenn einer da gewesen wäre, hätte ich ihn zwar nicht gesehen, aber hundert pro darüber gefallen). Dann diese Stimme, die mir unglaublich bekannt vorkam. Ich konnte sie aber nicht einordnen. Sie sagte immer das gleiche : " Es heißt manche Leben sind über die Zeit miteinander verbunden. Verbunden durch einen alten Ruf der durch die Jahrhunderte hallt. Schicksal. Du bist die Gebieterin. Du wirst schon sehen." Das klang wie eine Drohung, also lief ich schneller, ohne darauf zu achten, wohin ich lief. Ich konnte es ja ohnehin nicht sehen. Doch plötzlich fiel ich. Ein Abgrund ohne Ende. Doch nun leuchtete ein Gesicht vor mir auf. Es war länglich, aber nicht zu läglich um hässlich zu wirken. Die Augen hatten ein schönes Mandelbraun und der Mund bewekte sich. Jetzt kamen wieder die Worte: " Es heißt, manche Leben sind über die Zeit miteinander verbunden. Verbunden durch einen alten ruf der durch die Jahrhunderte hallt. Schicksal. Du bist die Gebieterin. Du wirst schon sehen." Plötzlich öffnete das Gesicht den Mund, als wolle es "Ah" sagen. Doch es kam auf mich zu und verschluckte mich. Ich fing an zu schreien und um mich zu schlagen. Ich zuckte zusammen. Ich lag schweißgebadet in meinem Bett, mit dem Gesicht auf mein Kissen gedrückt.

Schon wieder ein Alptraum, immer derselbe.




[i]



Zuletzt von Nala am Mo Nov 29, 2010 5:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

5 Re: Just a Dream am Fr Nov 26, 2010 8:52 pm

Rahena

avatar
Phantarch
Phantarch
Wow! Das klingt schon viel besser! freunde Am Anfang finde ich es noch etwas zu umgangssprachlich, aber das ist natürlich Ansichtssache. Der Ausdruck "noch nicht mal" ist allerdings auf jeden Fall umgangssprachlich und wird nur beim Sprechen, nicht beim Schreiben verwendet, dann heißt es "noch nicht einmal". Auf jeden Fall sehr spannend und ich würde weiterlesen. Will jetzt nämlich wissen, warum dieser Alptraum immer wieder kommt (das klärst du doch sicher im Laufe der Geschichte, oder?)!!!

http://www.fanfiktion.de/u/Rahena

6 Re: Just a Dream am Mo Nov 29, 2010 5:51 pm

Nala

avatar
Phantarch
Phantarch
cool danke , ich werd es verbessern und ja ich hatte vor es im laufe der zeit(Geschichte) zu erklären. bis zum nächsten teil was überarbeitet wurde kann s noch dauern weil wir grade arbeiten in der schule schreiben nicht viele aber genug um zu lernen.

7 Re: Just a Dream am Di Nov 30, 2010 12:49 am

Rahena

avatar
Phantarch
Phantarch
Kann ich verstehen, ich komm wegen der Arbeit auch kaum noch zum Schreiben, dabei hab ich noch sooooo viele Ideen, die ich noch nicht mal aufgeschrieben hab Rolling Eyes

http://www.fanfiktion.de/u/Rahena

8 Re: Just a Dream am Di Nov 30, 2010 7:59 pm

Libbiosa

avatar
Phantarch
Phantarch
Klasse, dass du jetzt selber schreibst.
Etwas eilig in der Zeit kenne ich ^^
Du könntest theoretisch das Aussehen deiner Hauptfigur beschreiben, wenn sie vorm Spiegel steht. Ich finde immer schön, wenn Charaktere sich selber beschreiben : D

Der Traum ist gut geworden und macht Laune auf "mehr erfahren". Weiter so !

LG

http://legend-stories.forum.st

9 Re: Just a Dream am Di Dez 21, 2010 2:08 pm

Aiko

avatar
Phantarch
Phantarch
Also ich finde den neuen Prolog auch besser. Schreib bitte mal weiter, wir haben ja jetzt Ferien. Also mehr Zeit. Very Happy

http://live-in-desteny.forumieren.com/index.htm

10 Re: Just a Dream am So Apr 17, 2011 8:16 pm

Nachtschatten

avatar
Novice
Novice
Wenn die Geschichte so weiter geht, wie du sie in deinem neuen Prolog angefangen hast, wird das bestimmt noch eine tolle Geschichte.
Die Idee, dass ganze in einen Traum zupacken am Anfang, find ich absolut klasse.

11 Re: Just a Dream am Sa Mai 28, 2011 11:27 pm

Nala

avatar
Phantarch
Phantarch
danke schön ich hänge im moment voll am ersten kapitel wenn das rum is dann hab ich schon die ganzen ideen aber das erste kapitel eben:()

Gesponserte Inhalte


Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten